Warum guter Schlaf für unsere Gefäße so wichtig ist

Warum guter Schlaf für unsere Gesundheit so wichtig ist
Der 21. Juni ist der Tag des Schlafs. Ein perfekter Anlass, um die Bedeutung von ausreichendem und qualitativ hochwertigem Schlaf für unsere Gesundheit zu beleuchten. Denn Schlaf spielt eine entscheidende Rolle für unser Wohlbefinden und hat weitreichende Auswirkungen auf verschiedene Aspekte unserer Gesundheit, insbesondere auf das Herz-Kreislauf-System, das Gewicht und den Stoffwechsel.

Die großen Auswirkungen von Schlafmangel

Arteriosklerose und Schlaf

Ausreichender Schlaf ist essenziell für ein gesundes Herz. Schlafmangel kann das Risiko von Bluthochdruck und Arteriosklerose erhöhen, eine Verhärtung der Arterien. Das wiederum erhöht das Risiko für Gefäßerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Studien zeigen, dass Menschen, die regelmäßig weniger als sechs Stunden pro Nacht schlafen, eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, unter Herzkrankheiten zu leiden.

Gewichtskontrolle und Schlaf

Schlafmangel kann das Gleichgewicht der Hormone, die den Hunger regulieren, stören. Dies kann zu Gewichtszunahme führen.

Schlaf und Stoffwechsel

Schlechter Schlaf beeinträchtigt den Glukosestoffwechsel und die Insulinsensitivität. Das bedeutet, dass der Körper Schwierigkeiten hat, Zucker effektiv zu verarbeiten, was zu erhöhtem Blutzuckerwerten führt. Dies erhöht ebenfalls das Risiko an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

Indirekte Auswirkungen auf Gefäßerkrankungen wie pAVK und Venenleiden

Der Zusammenhang zwischen Schlaf und Gesundheit geht über das Offensichtliche hinaus. Schlafmangel hat durch die oben genannten Auswirkungen indirekt auch Einfluss auf die Erkrankungen unserer Gefäße:

  • Arteriosklerose: Die Verhärtung der Arterien kann zur peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK, Schaufensterkrankheit) führen.
  • Gewichtszunahme: Übergewicht wiederum ist ebenfalls ein Risikofaktor für pAVK und Venenleiden.
  • Stoffwechselstörungen: Typ-2-Diabetes, eine mögliche Folge von schlechtem Schlaf, kann neben vielen anderen negativen Effekten auf unseren Körperebenfalls zur Entstehung von pAVK und offenen Wunden an den Füßen beitragen.

7 Tipps, wie Sie durch gesunden Schlaf Ihre Herz-Kreislauf-Gesundheit schützen

Um von den gesundheitlichen Vorteilen des Schlafs zu profitieren, sollten wir auf eine gute Schlafhygiene achten. Hier sind die 7 wichtigsten Tipps, wie Sie zu mehr und besserem Schlaf kommen:

  1. Regelmäßige Schlafenszeiten: Gehen Sie, wenn möglich, jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett und stehen Sie zur gleichen Zeit auf. Ein Erwachsener benötigt 7-9 Stunden Schlaf täglich, wobei Frauen durchschnittlich 11-20 Minuten mehr Schlaf benötigen.
  2. Schlafumgebung optimieren: Sorgen Sie für eine ruhige, dunkle und kühle Schlafumgebung mit 16-20°C. Eine bequeme Matratze und Kissen sind ebenfalls wichtig.
  3. Bildschirmzeit reduzieren: Vermeiden Sie es, kurz vor dem Schlafengehen elektronische Geräte wie Smartphones oder Tablets zu nutzen, da das blaue Licht die Produktion von Melatonin, unserem Schlafhormon, hemmt.
  4. Entspannungstechniken: Entspannen Sie sich vor dem Schlafengehen mit Techniken wie Meditation, tiefem Atmen, einem warmen Bad oder was Ihnen sonst gut tut.
  5. Gesunde Ernährung: Vermeiden Sie schwere Mahlzeiten, Koffein und Alkohol kurz vor dem Schlafengehen.
  6. Regelmäßige Bewegung: Körperliche Aktivität kann den Schlaf verbessern. Yoga und ähnliche Sportarten halten nicht nur fit, sondern können auch entspannend wirken. Jedoch sollte intensives Training kurz vor dem Schlafengehen vermieden werden.
  7. Pflanzliche Unterstützung: Wer natürlich nachhelfen möchte, findet reichlich schlaffördernde Mittel in der Apotheke. Baldrian oder Hopfen wirkt beruhigend. Ein Tropfen Lavendel auf dem Kissen kann wunderbar beim Einschlafen helfen.

 

Unser Fazit

Der Tag des Schlafs erinnert uns daran, wie wichtig es ist, auf unseren Schlaf zu achten. Indem wir unseren Schlaf verbessern, können wir nicht nur unser allgemeines Wohlbefinden steigern, sondern auch unser Risiko für ernsthafte Gesundheitsprobleme wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht und Stoffwechselstörungen reduzieren. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Schlafgewohnheiten zu verbessern. – Ihre Gesundheit und Ihre Gefäße werden es Ihnen danken.

Weitere Beiträge

Rauchen aufhören – Herz-Kreislauf-Erkrankungen vermeiden

Rauchen aufhören –Herz-Kreislauf-Erkrankungen vermeiden

Rauchen – wir alle wissen, dass es ein großer Risikofaktor für zahlreiche gesundheitliche Probleme ist, insbesondere für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Doch die wahren Ausmaße dieser Gefahr sind oft unterschätzt. In der Gefäßmedizin ist das Rauchen ein zentrales Thema, da es eine maßgebliche Rolle bei der Entstehung und Verschlechterung von Gefäßerkrankungen spielt. In diesem Artikel zeigen wir auf, wie Rauchen die Gefäße zerstört und warum es für Raucher lebenswichtig ist, diesen Lebensstil aufzugeben.

Weiterlesen
2024.03_Chirurgenkongress_Nürnberg_Tsantilas_Schick

Bundeskongress Chirurgie 2024 

Gemeinsam die Weichen für eine zukunftsorientierte medizinische Versorgung zu stellen, war das Motto auf dem Bundeskongress Chirurgie Ende Februar 2024. Die Leitung der Sitzung „Gefäßchirurgie“ hatte Dr. Pavlos Tsantilas gemeinsam mit Kerstin Schick inne.

Weiterlesen